SC 1959 Engelthal e.V.
SC 1959 Engelthal e.V.

Ehrenabend am 23.02.2013

  Ehrung von langjährigen und verdienten

  Mitgliedern

 

Richard Delling seit 40 Jahren aktiver Schiedsrichter des SC Engelthal

 
Engelthal (dh) – In einem Sportverein, der seit über 50 Jahren besteht und aktuell über 600 Mitglieder hat, sind immer wieder Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein zu ehren. Daneben kann ein Verein nicht ohne Idealisten bestehen, die ehrenamtlich die Vereinsarbeit organisieren. Beim SC 1959 Engelthal standen deshalb viele Ehrungen an, außerdem konnte man auf das 40-jährige Bestehen der Gymnastikabteilung zurückblicken.


Vorstand Bernd Heidner betonte bei seiner Begrüßung, für einen Sportverein mit einem breiten sportlichen Angebot sei es immens wichtig, dass Mitglieder auch über ihre aktive Zeit hinaus mit ihren Beiträgen helfen, dieses Angebot aufrechtzuerhalten. Daneben könne kein Verein ohne ehrenamtliche Arbeit seiner Mitglieder existieren. Es würde aber immer schwieriger werden, Idealisten für die Arbeit und Organisation in den Abteilungen zu finden.


Als zweite Sparte des Vereins wurde im Jahr 1973 die Gymnastik-Abteilung ins Leben gerufen. Heute ist diese nach der Aktivenzahl die größte Abteilung des Vereins und bietet das Kinderturnen, Rückengymnastik, „Bauch-Beine-Po“ und Pilates an. Die von Heidner geehrte langjährige Abteilungsleiterin Gisela Uhl ergänzte, bereits kurze Zeit nach Gründung der Abteilung waren rund 60 Damen und 20 Herren dort sportlich aktiv, viele auch aus Offenhausen. Prägend und wichtig für die Gymnastikabteilung war Lotte Sollner, die von 1974 bis 1983 sportliche Leiterin war. Daneben würden sich viele noch gerne an die gemeinsamen Aktivitäten neben dem Sport erinnern, so Uhl.


Auch bedingt durch das 40-jährige Bestehen der Gymnastikabteilung wurden viele Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Für eine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Werner Delling, Christa und Otmar Reichenbach, Luise Meier, Helmut Meier, Margit Scharrer, Andreas Scharrer, Ella Söhnlein, Jürgen Kraus, Elke Schäfer, Christoph Schmidt, Peter Schmidt, Werner Bock und Marion Liebel geehrt. Seit 40 Jahren halten Wolfgang Baer, Gunda Bloß, Margit Bohrer, Ilse Brückner, Monika Brünnhäußer, Erika Buchner, Edith Delling, Margit Delling, Margit Fehn, Anneliese Grünewald, Bernd Heidner, Erika Lehr, Adelgunde Leißner, Irmgard Liebel, Anni Radunski, Elfriede Schalli, Edeltraud Scharrer, Gerhard Scharrer, Monika Schmidt, Wolfgang Schmidt, Wolfgang Schmidt, Renate Söhnlein und Gisela Uhl dem Verein die Treue. Für ihre 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Rudolf Aust, Fritz Lienert, Werner Söhnlein, Reinhard Sörgel, Hans Haas und Herbert Thoma geehrt.
Daneben wurden Stefan Bothner, Bernd Heidner, Johannes Liebel, Bernd Schalli, Lisbeth Schunk, Volkmar Weiß und Christian Wirthmüller für ihre 10-jährige Tätigkeit in der Gesamtvorstandschaft mit dem Verbandsehrenzeichen in Silber geehrt.

 

Das Verbandsehrenzeichen in Gold für eine 20-jährige Vereinstätigkeit erhielten Matthias Lehr, Willi Scharrer und Armin Schmidt. Mit der Verbandsehrenmedaille in Silber für seine 30-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Georg Lehr ausgezeichnet. Im aktiven Bereich wurden Andreas Schunk und Sandy Thomsen für 200 Spiele für den SCE geehrt.
Höhepunkt war die Ehrung von Richard Delling, der seit 40 Jahren als aktiver Schiedsrichter Fußballspiele leitet und derzeit der einzige aktive Schiedsrichter des SCE ist. Für seinen Einsatz und seine Zuverlässigkeit erhielt er von Schiedsrichterobmann Stefan Stadelmann die Verbandsehrenmedaille in Gold verliehen. „Auch mit seinen 75 Jahren ist Richard Delling läuferisch noch voll dabei“, so Stadelmann, der den aktuellen Schiedsrichtermangel beklagte. So steigen derzeit viele Schiedsrichter bereits nach zwei bis drei Jahren wieder aus.


Im Rahmenprogramm zeigten Gerhard Söhnlein und Matthias Lehr ein paar ältere Filme aus der Geschichte des Vereins, die viele schöne Erinnerungen wieder zurück ins Gedächtnis brachten. Für die musikalische Abwechslung sorgten Katrin und Jan Heidner, wobei Bernd Heidner das Lied „Skifoan“ von Wolfgang Ambros sogar selbst sang.

Kann Werbung nicht wunderschön sein? Das könnte der Platz Ihrer Werbung sein.

Mein Lieblingsverein im Nürnberger Land: SC Engelthal

Zitat eines Mitglieds "Mit Gleichaltrigen Sport zu treiben macht Spaß"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC 1959 Engelthal e.V. Peuerlinger Straße 91238 Engelthal
Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.